Alle Artikel

Gut durchdachte Abizeitung: Inhalt der Steckbriefe

Veröffentlicht am 13.02.2018 von Marcel Hirsch

Abizeitung Steckbrief schreiben

Warum jede Abizeitung Steckbriefe braucht

Ein Steckbrief in der Abizeitung klingt altmodisch für euch? Während der Abschlussphase deiner Schulzeit denkt ihr vielleicht besonders an die Mitschüler, von denen ihr Persönliches erfahren wollt, oder an deine engeren Freunde. Und von denen weiß man ja eh schon das Meiste. Aber denkt mal ein wenig weiter: Jahre und Jahrzehnte später sorgt der Steckbrief in der Abizeitung für die beste Art, sich an die anderen zu erinnern. Wenn die Wege sich vielleicht getrennt haben, jeder etwas ganz anderes machen, als sie einmal im Steckbrief vorhatten – oder vielleicht genau dasselbe wie geplant – dient der Steckbrief für Gesprächsstoff auf euren Ehemaligentreffen oder Chatgruppen.

Grundkonzept für die Steckbriefe erarbeiten

In der Redaktionssitzung eurer Abizeitung sollten die Steckbriefe einen festen Platz einnehmen, idealerweise kümmert sich ein Team nur um die Steckbriefe. Überlegt euch gemeinsam, wie viel Platz jeder Steckbrief bekommen soll. Eine Doppelseite oder nur eine halbe? Ihr entscheidet, je nach dem, wie viel Seiten ihr insgesamt zur Verfügung habt und welche weiteren Themen ihr unterbringen müsst. Wenn ihr die Steckbrieffragen mit dem Abi-Motto verknüpfen wollt, habt ihr schon einen guten Aufhänger. Überlegt euch, ob ausformulierte Fragen cooler sind als nur Stichworte. Wollt ihr es informativ oder witzig gestalten? Das bleibt ganz euch überlassen.

Die Basics der Steckbriefe für eure Abizeitung

Wie auch immer euer Stufenmotto lautet, oder wer mit wem zum Abiball geht, ein paar Informationen gehören in jeden Abizeitungs-Steckbrief.

Diese wären:
• Name
• Spitzname
• Geburtstag
• Leistungskurse
• Berufswunsch
• Lieblingslehrer
• Lieblingsfach
Ihr könnt den Stufenkollegen dann noch mehrere Fragen für den Steckbrief zur Beantwortung geben, aber sie müssen davon beispielsweise nur drei beantworten. So bekommt ihr in der Regel eine gute Resonanz.

Zwanzig Fragen auf einmal füllt nicht jeder gern komplett aus. Beispiele für kreative Varianten im Steckbrief sind:
• Lebensmotto
• Das mache ich nach dem Abi
• Mein Schul-Highlight
• Am wenigsten/meisten werde ich an der Schulzeit vermissen…
• Wenn ich Lehrer wäre…

Die Faustregel heißt, nicht zu philosophisch oder kompliziert, damit jeder eine gute Antwort findet. Denkt auch an die weniger gesprächigen und kreativen Mitschüler, wenn ihr die Steckbriefe plant. Vergesst nicht, im Zeitplan eurer Abizeitung zu berücksichtigen, dass auch nicht jeder sich an die Fristen und Abgabetermine halten wird.

Mehr Leben in den Steckbrief: Fotos

Auch wenn es viele Mitschüler Überwindung kosten wird: Ohne Foto ist ein Steckbrief nicht komplett. Außerdem kann man sich so später kaum noch erinnern, wer nun wer aus der Stufe war. Seid hartnäckig im Einfordern der Bilder und notfalls macht ihr direkt in der Schule von den Schülern Bilder mit der Kamera, deren Fotos im Steckbrief immer noch fehlen. Klar, sie müssen das Foto dann genehmigen, aber der schwerste Teil daran ist erledigt. Oder ihr organisiert gleich ein Fotoshooting mit einheitlicher Kulisse, vor der alle Mitschüler für den Steckbrief fotografiert werden.

Zusätzliche Elemente des Steckbriefs

Grüße, Danksagungen, Zitate oder Sprüche sollten auch einen gewissen Platz im Steckbrief reserviert bekommen. So können manche hier ein besonderes Erlebnis in der Schulzeit oder eine Widmung unterbringen. Relativ häufig wird auch die Fremdbeschreibung im Steckbrief benutzt, soll heißen, in einer Steckbrief-Rubrik gibt es die Möglichkeit, dass Mitschüler etwas über die Person sagen. Hier seid ihr als Redaktion der Abizeitung gefragt, fair zu sein und fiese Kommentare zu entfernen.

Falls ihr diese Form der Rubrik in den Steckbriefen haben möchtet, geht am besten so vor:
• Stufenliste austeilen, hinter jedem Schüler ist Platz für einen kurzen Text
• Deadline verkünden
• Listen wieder einsammeln
• Das Team der Abizeitung sortiert aus und korrigiert
• Jedem Mitschüler die Antworten der anderen zur Freigabe schicken bevor sie veröffentlicht werden

Das könnt ihr natürlich auch online machen, wenn ihr nicht Berge von Papier sammeln wollt. Heutzutage gibt es auch Portale und Anbieter, die euch hier die Arbeit erleichtern. Wenn ihr alles geschafft habt, sind wir für euch da und ihr könnt bei druck-deine-abizeitung.de eure Abizeitung inklusive Steckbriefe drucken lassen.

Weitere interessante Artikel für dich